Brückenbauerpreis 2019 an Ehepaar Chamrád

Der Verein "Centrum Bavaria Bohemia" (Schönsee) verleiht den Brückenbauerpreis 2019 an das Regensburger Pfarrerehepaar Cordula Winzer-Chamrád und Petr Chamrád. Die beiden sind auf den 2. Pfarrstellen der Kirchengemeinden St. Lukas bzw. St. Markus tätig.

Der Preis wird seit 2007 für "unermüdliches, beispielgebendes und richtungweisendes Engagement bei der Vertiefung einer guten Nachbarschaft zwischen tschechischen und bayerischen Nachbarregionen" verliehen. Die Preisverleihung wird am Abend des 1. April in Schönsee/Oberpfalz stattfinden. Zu den ersten Gratulanten der Preisträger zählte Dekan Eckhard Herrmann. 

Cordula Winzer-Chamrád und Petr Chamrád

Das Ehepaar versteht die Auszeichnung als Würdigung der Aktivitäten vor allem im kirchlichen Auftrag bis 2018. Deshalb gelte die Anerkennung nicht nur ihnen beiden, sondern ebenfalls der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) und der Evangelischen Landeskirche in Bayern (ELKB), die eine entsprechende Projekt-Teilstelle gefördert haben. "Wir verstehen die Verleihung dieses Preises als Wertschätzung der beiden Kirchen, die uns zu dieser Arbeit entsandt haben", so Petr Chamrád.

Info: Das "Centrum Bavaria Bohemia" bietet Besuchern zweisprachige Informationen über Kulturangebote und das Kulturleben in den Regionen Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Karlsbad, Pilsen und Südböhmen. Es hat sich zum Ziel gesetzt, zur weiteren Vertiefung der grenzüberschreitenden kulturellen und partnerschaftlichen Beziehungen beizutragen. Das CeBB übernimmt die Funktion einer Kulturdrehscheibe zwischen den bayerischen und tschechischen Nachbarregionen und veranstaltet vielfältige, grenzüberschreitende Programme.