Terminübersicht

Vom Gutenbergplatz über den Ägidienplatz zum Bismarckplatz

Führung
Sa, 12.10.2019 14-15:30 Uhr
Kurzbeschreibung
Abseits touristischer Laufstege durch die westliche Altstadt
Veranstaltungsort
Angabe des Treffpunkts
unter "Ausführliche Beschreibung"
Ausführliche Beschreibung
Die Entwicklungen in der Stadt aus den mittelalterlichen Strukturen heraus in früher Neuzeit und im 19. Jahrhundert unterscheiden sich strukturell von den Veränderungen im 20. Jh. Diese neigten dazu, großflächig, von einer tabula rasa ausgehend, Neues aufzubauen. Anders die Stadtentwicklung im Mittelalter: Diesen Gegensatz zeigt sehr schön die Schererwacht, das Handwerks- und Handelsquartier des Hohen Mittelalters, sie wurde in die urbs nova der Stadtentwicklung im Mittelalter einbezogen. Viel später, im 19. und 20. Jahrhundert, wurde sie Ort zweier Fabrikationsbetriebeund dann von frühen Baulinien- und Auflockerungsbestrebungen im 19. Jh. erfasst. Dies alles bis hin zum Neubau anstelle eines kompletten historischen Quartiers lässt sich ideengeschichtlich und gestalterisch auf unserem Weg ablesen.
Weitere Gänge abseits touristischer Laufstege sind für 2020 vorgesehen.

Treffpunkt: Gutenbergplatz, Regensburg

Kosten: 7,00 EUR / 5,00 EUR (Gruppen erhalten Ermäßigung)

Anmeldung: Um Anmeldung bis zum 10.10.2019 wird gebeten.
ReferentInnen
Dr. Rosa Micus, Die Referentin ist seit Jahrzehnten in Regensburg ansässig. Sie hat unter anderem Kunstgeschichte und Germanistik studiert und war an Museen in Nord- und Süddeutschland tätig. Seit ihrer Studienzeit hält sie Gästeführungen in Museen und Ausstellungen und bildet Gästeführer aus.
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Ausstellung / Kunst / Führung
Mailadresse
Art der Veröffentlichung
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Bildungswerk mit Funktion einer Stadtakademie
Am Ölberg 2
93047 Regensburg
ebw@ebw-regensburg.de
Tel: 0941 / 592 15-0
Fax: 0941 / 592 15-23