Amtseinführung von Dekan Jörg Breu

Eigentlich hätte am Palmsonntag nachmittags unser neuer Dekan Jörg Breu mit einem feierlichen Festgottesdienst in sein Amt eingeführt werden sollen. Hunderte von Gästen waren geladen, ein großer Gottesdienst geplant.
Doch machte nun Corona auch hier die Planungen zunichte. Der Gottesdienst ist abgesagt bzw. verschoben worden und das Fest konnte nicht gefeiert werden.

Trotzdem hat Dekan Jörg Breu sein neues Amt angetreten. An seinem ersten Arbeitstag, am 1. April, wurde er in ganz kleinem Kreise doch in seinen Dienst eingeführt. In ganz kleinem Rahmen (mit Beachtung aller Abstandsvorschriften) hat Regionalbischof Klaus Stiegler dem neuen Dekan im Donaudekanat sein Amtskreuz überreicht. Dieses Kreuz ist das äußere Zeichen für das Amt des Dekans, das Jörg Breu nun als Erster Pfarrer der Neupfarrkirche innehat. Ebenfalls wurde Jörg Breu die Berufungsurkunde das Landesbischofs überreicht.

Jörg Breu ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.
Durch die Umstrukurierung der Innenstadtgemeinden ist das Büro des Dekanats in nun im Alumneum (Am Ölberg 2) untergebracht. In der Pfarrergasse, wo das Dekanat früher untergebracht war, ist nun Platz für ein zukünftiges Innenstadt-Pfarramts-Büro.