Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden

Am Aschermittwoch, 17. Februar, beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche „7 Wochen Ohne“. Sie steht heuer unter dem Motto „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“.

Die evangelische Fastenaktion möchte 2021 den Umgang mit Regeln erkunden. Gemeinschaften brauchen Regeln. Doch zu den Regeln gehört Spielraum. In den Zeiten der Pandemie bestimmen Infektionszahlen, Durchschnittswerte, Reisewarnungen und Risikogebiete unser Leben. In öffentlichen wie privaten Gesprächsrunden wird kaum noch über andere Themen gesprochen. Doch wie können wir innerhalb von akzeptierten Grenzen großzügig und vertrauensvoll leben? Wo stehen wir uns selbst im Weg? „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“ will zum Nachdenken über das Miteinander anregen – in der Fastenzeit 2021 und über die Ostertage hinaus.

Plakat zur Fastenaktion 2021: Ein kleines Mädchen hält einem Mann, vielleicht ihrem Vater, große gelbe Blüten als leuchtende Augen vors Gesicht.

Ein Segen zum neuen Jahr

Mögest Du hinter Dir lassen können, was Dich belastet hat im Vergangen.

Mögest Du mitnehmen können, was Dich erfreut und getragen hat im Vergangenen.

Mögen Dich die Glocken hinübergeleiten ins Neue.

Mögest Du dieses Jahr feiern können und möge es sich Dir von seinen besten Seiten zeigen:

Gott segne Dich in diesem Jahr.

Gott begleite dich und sei Dein Freund.

Gott habe immer einen Platz an seiner Seite für Dich.

Gott erhelle Deine Dunkelheiten mit dem Feuerwerk Seiner Liebe.

Gott komme Dir nahe, dass Du ihn spüren mögest jeden Augenblick.

So segne Dich Gott,
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Amen.

Zentrale Regensburger Gottesdienste in Internet und Fernsehen zum Weihnachtsfest

Mit zwei zentralen digitalen Angeboten möchte die evangelische Kirche in Regensburg auch Menschen nahe sein, die aufgrund der Pandemie von real stattfindenden Gottesdiensten Abstand nehmen möchten.

Unter dem Titel „Starry, starry night" wird aus der Neupfarrkirche die Christvesper an Heilig Abend um 17 Uhr mit Dekan Jörg Breu und Pfarrerin Dr. Gabriele Kainz auf Youtube übertragen (https://youtu.be/TeKNcwZ9pOI) und ist auch anschließend abrufbar.

Am 25.12. um 10 Uhr wird ein in der Dreieinigkeitskirche aufgezeichneter Gottesdienst auf TVA Ostbayern ausgestrahlt. Er ist anschließend unter https://www.tvaktuell.com/mediathek/video/christvesper-aus-der-dreieinig... in der Mediathek des Senders abrufbar. Alle Links finden sich auch auf den Internetseiten der beiden Innenstadtgemeinden (www.dreieinigkeitskirche.de und www.neupfarrkirche.de) sowie auf der Internetseite des Dekanates (www.regensburg-evangelisch.de).


Martin Schulte, Pfarrer

Zum Advent

Wie in jedem Jahr haben wir zum ersten Adventssonntag die Krippen aufgebaut.
Eine aus Steingutfiguren steht im Eingang in einem Blumentopf unter einem kleinen Herrnhuter Stern. Die andere haben wir vor vielen Jahren selbst gebastelt und sie ist uns ans Herz gewachsen, auch wenn die Figuren nicht den Schönheitsidealen der Krippenindustrie entsprechen. Und da ist dann noch die Playmobil-Krippe, einst ein Geschenk von Freunden in einem Adventskalender, so dass die Krippe Tag für Tag wachsen konnte, nun ist sie eine Erinnerung an adventlichen Kindergesang am Nachmittag in der Adventsstube.

Alles ist also bereit für...

Reformationstag

Gottesdienst zum Reformationsfest

Am Samstag, den 31. Oktober feiert die evangelische Kirche in Regensburg den Reformationstag mit einem Festgottesdienst um 19 Uhr in der Dreieinigkeitskirche.

Dekan Jörg Breu wird über den Begriff der Nächstenliebe" als Kernpunkt der Reformation sprechen und darlegen, welche Bedeutung Nächstenliebe für den Reformator Martin Luther hatte.

Der Ökumenebeauftragte der Diözese Regensburg, Prof. Dr. Christoph Binninger, wird ein ökumenisches Grußwort sprechen.

An der Orgel spielt Professor Stefan Baier.

Jesus und der Hamster

Gedanken zur Corona-Situation

Über das alltägliche Leben Jesu wissen wir nur relativ wenig. Er war ein Wanderprediger, hatte einen Beruf (Zimmermann), den er dann für seine Berufung aufgab. Er galt als Fresser und Säufer, verwandelte in seinem ersten Wunder Wasser zu Wein.

Subscribe to Die evangelische Kirche im Donaudekanat Regensburg RSS